Sommerkurse Öl- & Acrylmalerei


   


Dozent

Mathias Antonio Herrmann


Kursinhalte

Die bei Künstlern beliebteste Maltechnik ist seit mehreren Jahrhunderten die Ölmalerei.
Sie gestattet in allen Stilrichtungen eine enorme Vielseitigkeit und ermöglicht dank der
längeren Trocknungszeit zahlreiche malerische Effekte. Zudem verzaubern die Farben
einen jeden Betrachter durch ihre faszinierende Leuchtkraft.
Die Malerei mit Acrylfarbe bietet dem entgegen andere Vorteile. Man kann hier
beispielsweise gänzlich auf Lösungsmittel verzichten. Zudem fördert die schnelle
Trocknungszeit einen rascheren Bildentwicklungsprozess.

Dieser Sommerkurs setzt keine Vorkenntnisse voraus. Die verschiedenen Maltechniken
werden mittels abwechselnder Motive, Stillleben, Figuren im Raum oder Architektur
erarbeitet und umgesetzt. Die Kursteilnehmer können dabei zwischen mehreren
Techniken wählen, wie z.B. Alla Prima, Nass in Nass oder Impasto.

Zu Beginn des Kurses hat jeder Teilnehmer die Gelegenheit, eine eigene Leinwand in
altmeisterlicher Technik herzustellen. Während der Anfertigung werden anhand von
Beispielen die verschiedenen Maltechniken vorgestellt.

Das Thema Stillleben, welches diesen Kurs vorrangig prägen soll, stellt die gemeinsame
Basis für alle Kursteilnehmer dar. Ausgehend davon werden die verschiedensten
Herangehensweisen der Ölmalerei Schritt für Schritt gemeinsam entwickelt. Das Ölgemälde
entsteht entweder aus einem Fleck, wird Nass in Nass oder aus einer Zeichnung heraus
gemalt. Besonders für Anfänger spielt die leicht verständliche Tonwertmalerei eine
wichtige Rolle. Deren Grundlagen werden den Mal-Prozess begleitend erklärt.

Die weiteren Kursinhalte, wie beispielsweise Komposition, Perspektive, Naturstudium,
werden je nach Bedarf im persönlichen Gespräch mit den Kursteilnehmern individuell
angepasst. Besonderes Augenmerk wird in diesem Kurs auf das Sehen, künstlerische
Herangehensweisen und freies künstlerisches Arbeiten gelegt.

Für Fortgeschrittene bietet dieser Kurs eine Vertiefung des Vorangegangen. Ziel ist
es hier, das Bild als Ganzes zu verstehen und sich eine eigene Palette erarbeiten
und anwenden zu können.

Auch für einen kunsthistorischen und philosophischen Austausch wird es genug Raum
und Zeit innerhalb dieses Kurses geben.

Der Kurs ist offen für alle Interessierten. Vorkenntnisse sind nicht nötig.

- Einführung in die Öl- und Acrylmalerei
- Herstellung einer eigenen Leinwand in altmeisterlicher Technik
- Naturstudium
- Perspektive und Proportion
- Farbenlehre und Palette
- Tonwertmalerei
- Komposition
- Alla Prima | Impasto | Nass in Nass Maltechnik
- Vom Objekt zur Abstraktion
- Freies Arbeiten


Materialliste (Auswahl)

- Zeichenblock DIN A3 oder A2
- Bleistifte ab 2B, Kohle, Kohlestift
- Radiergummi oder Knetradiergummi
- Bleistiftspitzer oder Cutter

- Öl- oder Acrylfarben
- Leinwände, Holzplatten oder Malpappen
- Grundfarben: Schwarz, Weiß, Gelb, Rot, Blau
- diverse Pinsel

Das Material kann im Absprache mit dem Kursleiter selbst mitgebracht
oder bereitgestellt werden. Die Herstellung einer eigenen Leinwand kostet
durchschnittlich 10.


Kursdauer und Termine

Für den Sommerkurs Öl- und Acrylmalerei gibt es mehrere Termine im Juli
und im August 2013.

22.7. bis 26.7. Intensivkurs jeweils von 10 bis 18Uhr
27.7. und 28.7. Wochenendkurs jeweils von 10 bis 18Uhr

26.8. bis 30.8. Intensivkurs jeweils von 10 bis 18Uhr
31.8. bis 1.9. Wochenendkurs jeweils von 10 bis 18Uhr


Teilnehmer

Diese Kurse finden in einem sehr intensiven Rahmen statt. Es können sich
maximal 6 KursteilnehmerInnen pro Kurs anmelden.


Anmeldung und Kursgebühr

Der Intensivkurs kostet 180 plus Materialkosten und der Wochenendkurs kostet
120 plus Materialkosten. Schüler, Studenten, Rentner und Leipzig-Pass-Inhaber
bezahlen jeweils 20 weniger.


» Zur Anmeldung

» nach oben